Mariano Glas - Mein Blog ° MRK ° SEO ° CODE

Mein Paket – DHL hasst seine Händler

Posted in 30 Tage,Allgemein von Mariano am 4. Jun. 2011 11.57

API für Mobile und Webservice

Seit einiger Zeit beschäftige ich mir der Erstellung von APIs. Wer eine Mobile-App erstellt oder sein umfangreiches Datenangebot für Programmierer oder andere Datensammler öffnen will, ist bei mir genau an der richtigen Adresse. (hint! hint! hint!)

DHL hasst seine Händler

Doch wer hat eigentlich die Schnittstelle zum DHL-Service „Mein Paket“ verbrochen? Da gehört aber mal anständig aufgeräumt. Ich will mich jetzt hier nicht darüber auslassen, dass die Programmierer sich vielleicht 45 Minuten insgesamt damit beschäftigt haben. Die Vorgaben gibt der Kunde. Schon klar. Aber warum hasst DHL seine Händler? Es sind doch die Händler, die weiteren Umsatz in die Kassen der Deutschen Bundespost DHL spülen sollen.

Händlerservice mit DHL

Ich sehe ja ein, dass man nicht innerhalb von Sekunden auf eine Serviceanfrage eines Händlers reagieren kann. Aber 48h um mit der Technik eine kleine Frage abzuklären, ist doch schon arg lang. Und dabei wollte ich doch nur wissen, warum man die Kategorie eines Artikels per CSV (das ist so Web1.0 Zeug!) übertragen muss, obwohl der Artikel doch schon in der DHL-Datenbank ist und vermutlich sogar richtig. Also Antwort darf man sich dann damit abfinden.

Leider ist es nicht möglich über die EAN den Artikel in die entsprechende Kategorie einzustellen. Eine genaue Dokumentation mit Beispieldatein …

Ich muss meinen Kunden abraten seine Waren bei „DHL Mein Paket“ anzubieten. Wer soll das denn alles in die Datenbanken einfügen? Soll dafür etwa ein Mitarbeiter eingestellt werden? Hat sich jemand bei DHL einmal überlegt, wie lange das bei 45.000 Artikeln dauert?

Warum hasst DHL seine Händler?


Kommentare deaktiviert für Mein Paket – DHL hasst seine Händler

Kommentare sind gesperrt.